25.05.2018  | ZÜBLIN Timber

ZÜBLIN Timber: stärkere Konzentration auf Holzingenieur- und Schlüsselfertigbau

Gaildorf, 25.5.2018       Als Marktführerin im Hoch- und Ingenieurbau in Deutschland ist die Ed. Züblin AG auf die Realisierung anspruchs­voller Bauprojekte, insbesondere auf deren schlüsselfertige Errich­tung, fokussiert. Diese strategische Ausrichtung wird auch bei ZÜBLIN Timber konsequent umgesetzt und der Fokus zukünftig noch stärker auf Holzingenieurbau- und Schlüsselfertigbauprojekte gerichtet. Infolgedessen wird ZÜBLIN am Standort in Gaildorf die Produktion von Brettschichtholz (BSH)-Sonderbauteilen einstellen. Unverändert wird der Holzingenieurbau weiterhin strategisch wichtiges Geschäftsfeld der Ed. Züblin AG bleiben.

„Brettschichtholz, so wie wir es in Gaildorf fertigen, findet seinen Einsatz vorwiegend im Nicht-Wohnungsbau. Obwohl wir immer wieder ingenieurtechnisch anspruchsvolle Holzbauprojekte abwickeln, sind diese nicht geeignet, eine kontinuierliche und rentable Produktionsauslastung zu gewährleisten,” erläutert ZÜBLIN-Vorstand Ulrich Weinmann. „Die Brettsperrholzelemente, die wir in Aichach fertigen, werden dagegen eher im Wohnungsbau und in Büroimmo­bilien eingesetzt und haben dadurch den direkten Bezug zum schlüsselfertigen Bauen – eine der Kernkompetenzen von ZÜBLIN. Es ist daher nur konsequent, sich auf dasjenige Segment zu konzentrieren, das wir in unser Kerngeschäft integrieren können.”

Am Standort Aichach hat ZÜBLIN die Ausrichtung des Holzbaus auf das Projektgeschäft im Holzingenieurbau und insbesondere auf den Schlüsselfertigbau bereits seit ihrem Einstieg im Jahr 2012 kontinuierlich verfolgt und konsequent umgesetzt. Eine Vielzahl erfolgreich realisierter Schlüsselfertigbauprojekte ‒ bei weiter steigender Nachfrage ‒ unterstreicht dies. Daneben wird am Standort Aichach auch unverändert das Liefergeschäft mit Brettsperrholz erfolgreich betrieben.

Wichtiges Element der strategischen Ausrichtung des ZÜBLIN-Holzbaus ist und bleibt die industriell orientierte Komponentenferti­gung und die Herstellung vorgefertigter Wand-, Decken- und Dachelemente auf Holzrahmen- bzw. Brettsperrholzbasis. Gezielte Investitionen in die eigene Produktion in Aichach und die verstärkte Zusammenarbeit mit Hochbau-Direktionen der Ed. Züblin AG haben diese Entwicklung vorangetrieben. Projekte wie SKAIO in Heilbronn oder die Stadtwerke Lübeck sind Belege hierfür. 

Brettschichtholz (BSH) ist neben Brettsperrholz (BSP) das dominierende Baumaterial beim Bauen mit Holz. „Unsere hohe Material- und Konstruktionskompetenz – sowohl für BSH als auch BSP – ist und bleibt daher auch weiterhin wichtige Basis für die erfolgreiche Umsetzung unserer strategischen Ausrichtung,‟ betont Weinmann. „Wir werden die Ingenieurkompetenz auch für das Brettschichtholz behalten, aber zukünftig das Material fallweise extern einkaufen.”

Zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit und klaren Marktpositionierung wird ZÜBLIN Timber die Kernkompetenzen im Holzingenieur­bau und Schlüsselfertigbau weiter ausbauen, jedoch die Produktion am Standort Gaildorf einstellen. Bis zur geplanten Schließung (voraussichtlich Ende August) soll die Produktion sukzessive heruntergefahren werden. Die vorhandene technische Planungs- und Ausführungskompetenz für BSH-Sonderbauteile mit klarem Fokus auf den Holzingenieurbau und Schlüsselfertigbau wird beibehalten. Darüberhinaus wird angestrebt, den derzeit rd. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Produktion und angegliederten Bereiche eine Weiterbeschäftigung im Konzern zu ermöglichen.