6 Kindertagesstätten, Frankfurt am Main

Foto: Frank Heinen
Foto: Frank Heinen
Foto: Frank Heinen
Foto: Frank Heinen
Foto: Frank Heinen
Ort Frankfurt am Main, Deutschland
Baujahr 07/2015 - 08/2016
Architekt Architekt Christoph Schneider, München
Auftraggeber Stadt Frankfurt am Main - Hochbauamt
Verwendete Produkte Holzrahmenbauwände, Brettsperrholzwände
Leistung Herstellung, Lieferung und Montage
Typ Bildung
Auftragswert ca. 12,06 Mio €

Die Stadt Frankfurt vergab an die Firma Ed. Züblin AG -  Bereich Holzbau den öffentlichen Auftrag zum Bau von sechs schlüsselfertigen Kindertagesstätten. Durch den Bau der sechs Modulbau-Kitas wurden 600 neue Betreuungsplätze geschaffen. Das sind 200 Plätze mehr, als dies ohne das Konzept möglich wäre. Die Kitas entstanden in den Frankfurter Stadtteilen Bockenheim, Zeilsheim, Unterliederbach, Fechenheim, Eckenheim und im Kuhwald. Der Bau von sechs Kitas in einer modularen Holzständerbauweise mit Holzbalkendecken führte unter anderem zu Zeit- und Kosteneinsparungen. Die Gebäude selbst weisen eine verglaste hölzerne Pfosten-Riegel-Fassade auf, die das zweigeschossige Gebäude mit dem Außenraum verbindet. Die Gebäudeseiten sind mit einer Holzschalung versehen, der Dachabschluss ist weiß verputzt. Der weite Dachüberstand trägt dem baulichen Holzschutz Rechnung. Die Gruppenräume mit je einem Spiel- und Ruheraum sowie Kinder-WC befindet sich jeweils im zum Außenraum ausgerichteten Gebäudeteil. Im Nebenraummodul finden sich Küche, Haustechnik, Geräteraum und Verwaltungsbereich. Auch bei den sechs Frankfurter Kitas konnte der Holzbau durch den hohen Vorfertigungsgrad und die dadurch verringerten Bauzeiten punkten.