Schule, Mirecourt

Ort Mirecourt, Frankreich
Baujahr 2004
Architekt Architecture-Studio, Paris
Ingenieur Sylva Conseil, Clement-Ferrand
Auftraggeber Conseil General de Vorges
Verwendete Produkte Brettschichtholz
Leistung Statik, Planung, Herstellung und Montage
Typ Bildung
Auftragswert ca. 1,96 Mio €

Die Schule in Mirecourt ist eine Holzkonstruktion für 800 Schülerinnen und Schüler, die nach nachhaltigen Kriterien gebaut wurde, einschließlich Unterrichtsräumen, einem Dokumentations- und Informationszentrum, Sportstätten, einer Sternwarte, fünf Wohnanlagen, einem Restaurant mit 300 Plätzen. Es ist offen, einladend und menschlich dank der Qualität seiner Räume und der Wärme des Holzes. Im Winter wird das Innenluftvolumen durch die die Glasfassade kreuzenden Sonnenstrahlen erwärmt. Im Sommer können große Glaspaneele geöffnet werden, die eine effektive natürliche Belüftung ermöglichen, die zusammen mit dem "Sonnenschirm"-Effekt der Überdachung vor der Hitze schützt. Die Ausgeführte Leistung war die Produktion und Montage von Holzstrukturen ergänzend mit Brettschichtholz und Fassadenverkleidung. Das Gebäude ist besteht aus einer Holz-Skelett Bauweise. Verwendet wurden Fichtenholz, sowie Douglas-Fichte, in Form von Brettschichtholz.