Rennschlittenbahn, Oberhof

Foto: Thüringer Wintersportzentrum Oberhof
Foto: Thüringer Wintersportzentrum Oberhof
Foto: Thüringer Wintersportzentrum Oberhof
Foto: HSP HOFFMANN. Seifert. Partner architekten ingenieure, Suhl
Foto: Thüringer Wintersportzentrum Oberhof
Foto: Thüringer Wintersportzentrum Oberhof
Foto: Sandra Sitzmann
Foto: Sandra Sitzmann
Foto: Sandra Sitzmann
OrtOberhof
Baujahr8/2020-5/2022
ArchitektHOFFMANN.SEIFERT.PARTNER, Suhl
IngenieurIngenieurbüro Trabert+Partner, Geisa
AuftraggeberZweckverband Thüringer Wintersportzentrum
Verwendete ProdukteLENO-Brettsperrholz, Lärche Holzunterdecke, Furnierschichtholz, Stahlelemente
LeistungPlanung, Produktion und Montage doppeltgekrümmter Schalenelemente mit Sichtschalung
TypSonderbauten
Auftragswertk.A.

Die rd. 1.350 m lange Rennschlittenbahn des Zweckverbands Thüringer Wintersportzentrum Oberhof wurde umfassend modernisiert und saniert. ZÜBLIN Timber war im Rahmen der Baumaßnahmen für die Werkstattplanung, Fertigung und größtenteils für die Montage der Holzüberdachung der Kunsteisbahn verantwortlich.

Die Bahn überwindet einen Höhenunterschied von knapp 100 m, hat ein Gefälle von durchschnittlich 9,2 % und führt durch 15 Kurven. ZÜBLIN Timber verantwortete die komplizierte Überdachung der Bahn von Kurve 6 bis 7 und von Kurve 11 bis 15. Die Überdachung der Anlage steht weitestgehend frei, so dass die Bahn nur wenige Stützen hat.

Die rd. 4.500 m2 große Dachkonstruktion besteht aus knapp 300 verleimten, gekrümmten Sperrholzschalen mit einer Fläche von bis zu 18 m2. Die Schalen sind als Freiformschalen gestaltet. Im Inneren erhält die neue Dachkonstruktion eine Holzleistenschalung. Das Team von ZÜBLIN Timber verkleidet außerdem rd. 300 m2 des Bestandsdachs im Inneren mit einer Holzdecke. Auf der Stahlkonstruktion werden auf einer Fläche von 739 m2 LENO-Brettsperrholz-Platten angebracht.