23.03.2017  | ZÜBLIN Timber

ZÜBLIN Timber erhält Sonderpreis im Wettbewerb "GEPLANT+AUSGEFÜHRT" für Sporthalle Gymnasium Diedorf

Aichach, 23.3.2017       

Mit der Beteiligung am Neubau des Schmuttertal-Gymnasiums im bayerischen Diedorf konnte sich ZÜBLIN Timber über einen Preis im Rahmen des Wettbewerbs „GEPLANT + AUSGEFÜHRT“ freuen. Die zur ZÜBLIN Timber gehörende MERK Timber GmbH verantwortete den Bau der Sporthalle. Diese ist eins von insgesamt vier Gebäuden des neuen Gymnasiums, das mit dem deutschen Holzbaupreis 2017 geehrt wurde. Nach einer Bauzeit von rd. einem Jahr war die – im Passivhausstandard errichtete – Sporthalle fertiggestellt. Das Team, dem ZÜBLIN Timber angehörte, erhielt den „GEPLANT+AUSGEFÜHRT“-Preis in der Sonderkategorie „FOKUS.GESUND BAUEN“.

Mit dem Preis „GEPLANT+AUSGEFÜHRT“ zeichnet die Inter-nationale Handwerksmesse Projektteams aus, die die partner-schaftliche Zusammenarbeit von planendem und ausführendem Betrieb besonders gut umgesetzt haben.

Die Leistungen von ZÜBLIN Timber umfassten die Holzrahmen-bauelemente – inklusive der 15.000 m2  großen Fassade –, die Brettschichtholz-Dachkonstruktion und weitere Dachelemente. Verarbeitet wurden 100 m3 LENO-Brettsperrholz, 520 m3 Brettschichtholz und 38 m3 Furnierschichtholz.

Darüber hinaus diente das Bauvorhaben als ZÜBLIN-Pilotprojekt, um gemeinsam mit der ZÜBLIN Zentrale Technik die Kreislauffähigkeit des Holzbauwerks zu testen.

Zu den am Bau des Gymnasiums Beteiligten gehörten neben ZÜBLIN Timber: Hermann Kaufmann ZT GmbH, Florian Nagler Architekten GmbH und die Kaufmann Bausysteme GmbH aus Reuthe (Österreich).

Über „GEPLANT+AUSGEFÜHRT“
Der Preis „GEPLANT+AUSGEFÜHRT“ gehört zum Deutschen Holzbaupreis und wurde 2017 bereits zum sechsten Mal vergeben. Aus 30 Projekten, die auf der Internationalen Handwerksmesse in der Ausstellung mit dem Titel „GEPLANT+AUSGEFÜHRT“ zu sehen waren, wählte eine Fachjury fünf Sieger: Neben den drei ersten Plätzen wurden der Sonderpreis und ein Publikumspreis vergeben.

Die Jury setzte sich zusammen aus Mitgliedern der Handwerks-kammer München und Oberbayern, des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern, des Bundes Deutscher Architekten, des Bundes Deutscher Innenarchitekten und der Bayerischen Architektenkammer. Die Preise wurden am 9.3.2017 im Rahmen der Messe in München vergeben. Am Neubau des Gymasiums in Diedorf lobte die Jury vor allem die Erfüllung der biologischen Kriterien und seinen Beitrag für „gesundes Wohnen“.